Sie befinden sich hier: Wein - Sherry, Port und Co. - Portugal

Fine Rich

Justino's Madeira

pro Flasche (0,75 l)
14,60 €
pro Liter 19,47 €
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar! Lieferzeit 1-2 Tage.
Auf den Merkzettel
Kundenbewertungen
0 Kundenbewertungen ergeben den Durchschnitt:
Um eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie sich anmelden
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel
Zoom
Art.-Nr.:
PT661806
Typ
Madeira
Erhältlich als
0.75 l
Jahrgang
ohne Jahrgang
Erzeugeradresse
P.I. Cancela 9125-042 Caniço, Madeira Portugal
Geschmack
Süß
Jahrgangsklassifikation
-
Rebsorten
Complexa, Negra Mole
Gärungsart
Temperaturkontrollierte Gärung
Gärungsort
Edelstahltank
Alkohol
19.00 %
Säure
4.60 g/l
Restzucker
109,60 g/l
Sulfite
Ja
Milch
Nein
Kasein
Nein
Ei
Nein
Albumin
Nein
Lysozym
Nein
Bioprodukt
Nein
Vegan
Nein
Fassreife
Ca. 3 Jahre
Fass
gebrauchtes Holzfass
Lagerfähigkeit
Großes Reifepotenzial
Trinktemperatur
Leicht gekühlt zu trinken
Verkostungsnotiz
Durchschnittlich 3 Jahre alter süßer Madeira mit der typischen Bernsteinfarbe. Fruchtige Nase mit dezenter Holznote. Weich und ausgewogen am ausbalancierten Gaumen mit dezenter Süße und gutem Säurespiel. Wunderbar zu Eis, Gebäck und Kuchen.
Vinhos Justino Henriques ›Full Rich‹ im Probierpaket: „Ideal zu Käse oder Fruchtdesserts”
Das Thema Wein aus Madeira wird in unseren Breitengraden – zu unrecht – stiefmütterlich behandelt. Auch in den etablierten Medien trifft man nur selten einmal auf eine Berichterstattung. Erfreulicherweise befasst sich in der soeben erschienenen Aprilausgabe des »Diners Club Magazin« die Autorin Helga Baumgärtel mit dem Wein-Außenseiter. Auf einer Doppelseite vermittelt sie ihren Lesern dort einen Einstieg sowohl in das Urlaubsziel Madeira als auch in die Weinwelt der zu Portugal gehörenden Atlantik-Insel. Zu den ausführlich vorgestellten Weinen gehören die Madeiras der traditionsreichen Kellerei Vinhos Justino Henriques. Zusammen mit dem Önologen Juan Teixeira hat die Redaktion ein 3er-Probierpaket zusammengestellt. Helga Baumgärtel stellt den Lesern des »Diners Club Magazin« den darin enthaltenen ›Full Rich‹ mit folgenden Worten vor: „›Full Rich‹ – Nüsse, Zimt, Kaffee, Aprikosen – ein ganzes Aromenbukett entströmt diesem süßen Madeira, der aber dank seiner angenehmen Säure schlank und frischt wirkt. Ideal zu Käse oder Fruchtdesserts.”
Quelle: Diners Club Magazin (DE) - 4/2007
Im Grund unsterblich: ›Full Rich Madeira‹ von Justino Henriques
Redakteur und „Weinmann” Werner Eckert stellt den Hörern des SWR1 regelmäßig an jedem Donnerstag ausgewählte Tropfen vor. Die live ausgestrahlten Verkostungsnotizen sind anschließend online im Internet hier nachlesbar. Zu den dort vorgestellten Weinen gehört auch Justino Henriques ›Full Rich Madeira‹ aus dem portugiesischen Weinanbaugebiet D.O.C. Madeira. Über den in unseren Breitengraden eher weniger verbreiteten Madeira schreibt Werner Eckert (etwas unkonventionell) folgendes: „Wie schmeckt eigentlich Madeira? Steht doch hin und wieder im Kochbuch. Sauce mit Madeira abschmecken, wie "schmecken"? Schon Kolumbus und andere Amerikareisende haben auf dem Weg nach Westen diesen Wein an Bord genommen. Doch gibt es den eigentlich noch bei uns? Der Wein hielt sich allerdings nicht lange bei dem Geschaukel und in der Hitze an Bord eines großen Schiffes. Deshalb schüttete man hochprozentigen Alkohol dazu. Das machte ihn strapazierfähig und hielt ihn süß. Das Schaukeln und die Hitze machten ihn dann sogar besser. Der Madeira ist eine Weinlegende. Aber kein Star von Heute. Suchen Sie mal welchen: in den Supermärkten findet man ihn bei den exotischen Kochzutaten in Mini-Fläschen. Über diese Getränke breiten wir den Mantel des Schweigens. Wir testen den Full Rich Madeira von Justino Henriques. Per Internet bestellt, kostet 10,50 Euro. Das ist eher die Untergrenze eines richtigen Madeiras. Der Stoff ist rar: nur 2000 Ha wachsen auf der Insel. Dieser hier lag "nur" 3 Jahre in Eichenfässern, die möglichst stark der Luft und der Hitze ausgesetzt werden. Das gehört eben dazu. Notfalls wird er auch richtig aufgeheizt. Monatelang. Er ist mahagonifarben und riecht nach Nüssen mit einem Hauch Lakritz. Auf der Zunge: stellen sie sich vor, Sie kauen ein Schoko-Osterei - Bitterschokolade mit Cognacfüllung. Das kommt diesem Wein nahe. Dazu vielleicht noch getrocknete Aprikosen und Kaffee. Er ist ungeheuer dickflüssig und gehaltvoll. Süß, aber diese Süße wird durch den Alkohol und eine gewisse Säure aufgefangen. Da geht er mit 19% schon Richtung Likör. Darauf können Sie eine Weile rumkauen. Nach dem Schlucken bleibt er aber nicht unendlich stehen. Das ist den wirklich großen Madeiras vorbehalten, die sind im Grund unsterblich: Endlos lang auf der Zunge und am Gaumen und endlos lang haltbar. Sogar wenn die Flasche schon offen ist. ”
Quelle: SWR Weintipp - 9/2006
Weihnachtsgebäck mal ganz anders: Probieren Sie Ihre Lieblingsplätzchen mit Süß- oder Dessertweinen
Vanillekipferl - Full Rich Madeira gibt sich dominant und sehr malzig. Insgesamt sehr viel Süße, aber gar nicht üppig. Das Kipferl ist der Hit. Erstaunlich Bewertung: 4 Punkte (= sehr gute Verbindung) Spekulatius - Full Rich Süß und süß gesellt sich gern. Der Madeira ist allerdings etwas zu alkoholisch, der Keks verkrümelt sich auch. Harmonisch Bewertung: 3,5 Punkte (= zufriedenstellend) Marmeladen-Taler - Full Rich Der Madeira wird milder, das Plätzchen behauptet sich super. Die Marmelade macht's. Sahnehäubchen Bewertung: 5 Punkte (= optimale Kombination) ! = Weinwelt-Favorit Christstollen - Full Rich Das ist Weihnachten! Würzig, süß und sehr harmonisch. Süße Versuchung Bewertung: 4,5 Punkte (= sehr gute Verbindung) Nusstaler - Full Rich Sehr alkoholisch, dazu auch noch bitter und zu süß. Da stimmt was nicht. Besser Finger davon lassen. Dös geht fei net Bewertung: 1 Punkt (= Komponenten stören sich gegenseitig) Dominosteine - Full Rich Ach Gott. Da ist ja nur noch Zucker im Mund. Es gibt bestimmt Leute, die das mögen, aber uns war's zu klebrig. Zucker-Orgie Bewertung: 2 Punkte (= andere Kombination wäre besser)
Quelle: Wein Gourmet (DE) - 1/2005
Zuckersüßer Genuss
Im Test: Süßweine und Gebäck Vinho Madeira Full Rich & Marmeladentaler Mit der Marmelade hat der Madeira mit seinen exotischen Fruchtaromen, den Röstnoten und dem Duft von Zimt und Kaffee ein ideales Gegenüber gefunden. Eine mild-harmonische Begegnung. Dieser Madeira stammt ebenfalls vom Weingut Vinhos Justino Henriques aus der DOC Madeira, reifte allerdings nur drei Jahre lang. Die Nase ist leicht exotisch mit einem Hauch von Kamillenblüte und süßem Steinobst, dazu Rosinen und leichte Röstaromen, am Gaumen finden sich verschiedenste Nussaromen, Zimt und Nuancen von Kaffee. Der Wein hat ein süß-fruchtiges Finale, das dank erfrischender Säure nicht zu üppig wirkt.
Quelle: Sommelier-Magazin (DE) - 6/2004

Cookie Tracking für das beste Erlebnis

Mit der Auswahl "Akzeptiere Tracking" erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies, Pixeln, Tags und ähnlichen Technologien. Wir nutzen diese Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen zu erfahren, damit wir Ihre Aktivität nachvollziehen können. Dies tun wir, um die Funktionalität der Website sicherzustellen und stetig zu verbessern. Wir können diese Daten an Dritte – etwa Social Media Werbepartner wie Google, Facebook und Instagram – zu Marketingzwecken weitergeben. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Dort erfahren Sie auch wie wir Ihre Daten für erforderliche Zwecke wie z.B. Sicherheit, Warenkorbfunktion, Anmeldung verwenden.

Akzeptiere Tracking
Tracking-Einstellungen verwalten