Sie befinden sich hier: Wein - Rotwein - Spanien
2015

El Rincón Tinto

Marqués de Griñón Family Estates

pro Flasche (0,75 l)
19,50 €
pro Liter 26,00 €
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar! Lieferzeit 1-2 Tage.
Auf den Merkzettel
Kundenbewertungen
0 Kundenbewertungen ergeben den Durchschnitt:
Um eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie sich anmelden
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel
Zoom
Typ
Rotwein
Erhältlich als
0.75 l
Jahrgang
2015
Erzeugeradresse
Finca Casa de Vacas 45692 Malpica de Tajo (Toledo) Spanien
Geschmack
Trocken
Jahrgangsklassifikation
-
Rebsorten
Garnacha Tinta, Syrah
Gärungsart
Maischegärung
Gärungsort
Edelstahltank
Alkohol
15.00 %
Säure
5.70 g/l
Restzucker
2,10 g/l
Sulfite
Ja
Milch
Nein
Kasein
Nein
Ei
Nein
Albumin
Nein
Lysozym
Nein
Bioprodukt
Nein
Vegan
Nein
Fassreife
10 Monate
Fass
französische Eiche
Lagerfähigkeit
Gutes Reifepotenzial
Trinktemperatur
14° Celsius
Speisen Fleisch
Leber (gebraten)
Speisen Käse
Käseplatte, Kräftig, Reif
Verkostungsnotiz
Dunkles, brillantes Purpurrot. Vielschichtige Nase mit intensiver Frucht, floralen und mineralischen Noten, Würzaromen, Karamelltönen. Ein beeindruckender und eleganter Rotwein, der im Geschmack viele reife Früchte präsentiert. Langer, ausgewogener Abgang mit weichen Tanninen; ungeschönt und unfiltriert abgefüllt. Empfohlen zu Käse, Geflügel und gebratener Leber.
Sehr gut bewertet: EL RINCÓN 2015 von Marqués de Griñón Family Estates
Eine sehr gute Bewertung des EL RINCÓN 2015 von Marqués de Griñón Family Estates: Die mit Punkten eher geizenden Verkoster des großen deutschen Internet-Weinforums »Wein-Plus.de« haben die rote Cuvée aus den Rebsorten Syrah und Garnacha Tinta mit 88 Punkten bewertet (= sehr gut). Ihren Lesern stellen sie den Roten aus der D.O. Vinos de Madrid wie folgt vor: „Duft nach teils angetrockneten roten und schwarzen Beeren mit ein wenig getrocknet-pflanzlichen, ätherischen und fleischigen Noten, erdigen Tönen und einem Hauch Gummi. Herbe, recht fest dunkle Frucht mit pflanzlichen bis kräuterigen, erdigen und unterholzigen Noten, merklicher Säurebiss, viel Alkohol, der sich mit Luft gut integriert, leicht vegetabile Töne, noch ein wenig trocknendes Tannin, pfeffrige Nuancen und Holunder, wieder ein Hauch Gummi, gewinnt nach dem Öffnen deutlich an Saft und Harmonie, sehr guter Abgang mit herbem dunklem Saft, nussigen Tönen und ganz leichtem Bitter.”
Quelle: Wein-Plus.de (DE) - 3/2020

Cookie Tracking für das beste Erlebnis

Mit der Auswahl "Akzeptiere Tracking" erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies, Pixeln, Tags und ähnlichen Technologien. Wir nutzen diese Technologien, um Ihre Geräte- und Browsereinstellungen zu erfahren, damit wir Ihre Aktivität nachvollziehen können. Dies tun wir, um die Funktionalität der Website sicherzustellen und stetig zu verbessern. Wir können diese Daten an Dritte – etwa Social Media Werbepartner wie Google, Facebook und Instagram – zu Marketingzwecken weitergeben. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Dort erfahren Sie auch wie wir Ihre Daten für erforderliche Zwecke wie z.B. Sicherheit, Warenkorbfunktion, Anmeldung verwenden.

Akzeptiere Tracking
Tracking-Einstellungen verwalten