Sie befinden sich hier: Wein - Rosewein - Portugal
2017

Redoma Rosé

Niepoort

pro Flasche (0,75 l)
12,95 €
pro Liter 17,27 €
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar! Lieferzeit 1-2 Tage.
Auf den Merkzettel
Kundenbewertungen
2 Kundenbewertungen ergeben den Durchschnitt:
Um eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie sich anmelden
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel
Zoom
Art.-Nr.:
PT521395
Erzeuger:
Niepoort
Typ
Rosé
Erhältlich als
0.75 l
Jahrgang
2017
Erzeugeradresse
Rua Cândido dos Reis, 670 4400-071 Vila Nova de Gaia Portugal
Geschmack
Trocken
Jahrgangsklassifikation
-
Rebsorten
Andere (50 %), Tinta Amarela (30 %), Touriga Franca (20 %)
Gärungsart
Kurze Maischestandzeit mit anschließender Mostgärung
Gärungsort
Neue Barriques aus französischer Eiche
Alkohol
13.18 %
Säure
5.50 g/l
Restzucker
1,40 g/l
Sulfite
Ja
Milch
Nein
Kasein
Ja
Ei
Nein
Albumin
Nein
Lysozym
Nein
Bioprodukt
Nein
Vegan
Nein
Fassreife
7 Monate
Fass
Edelstahltank
Lagerfähigkeit
Normales Reifepotenzial
Trinktemperatur
10°-12° Celsius
Verkostungsnotiz
Lebendiges, helles Rosa. Zurückhaltendes Bukett, in dem nach und nach rote Beerenfrüchte, Kräuter und florale Noten hervortreten, mineralisch, rauchig. Tiefgründig am Gaumen, körperreich, vollmundig und fruchtig. Kein Rosé von der Stange, sondern ein eleganter Vertreter mit Potenzial zum Reifen. Perfekt zu Austern, Fisch und Geflügel sowie mit Käse überbackenen Aufläufen.
Typisch Niepoort eben: REDOMA ROSÉ 2017
Eine sehr schöne Verkostungsnotiz zu Dirk Niepoorts REDOMA ROSÉ 2017 hat Caro Maurer (MW) am Wochenende im »General-Anzeiger Bonn« veröffentlicht. „Ein provokativer Rosé - typisch Niepoort eben” lautet ihr Fazit über Dirk Niepoorts rosa Cuvée, erzeugt aus Tinta Amarela, Touriga Franca und anderen Rebsorten. Über den Douro-Wein schreibt sie nachfolgend im Original: „Für Dirk Niepoort sind Konventionen eigentlich nur da, um mit ihnen zu brechen. Seine Familie besitzt eines der alteingesessenen Portweinhäuser, doch Dirk war in den 80er Jahren einer der ersten, der am Douro lieber Wein machte als Portwein. Zuerst noch kritisch betrachtet von seinem Vater, hat er mit Fabelhaft einen der erfolgreichsten modernen Markenweine Portugals geschaffen. Mit Kollegen vom Douro gründete er die Douro-Boys - Freundschaft statt Konkurrenz ist ihre Marketingstrategie. Ob Dado (eine Cuvée aus Dão und Douro), Baga aus Bairrada oder Fio an der Mosel - Niepoort setzt seine Ideen unbeirrt um. Jetzt mit Redoma Rosé. Auch hier hat er alle herkömmlichen Vorstellung von Rosé verworfen. Schon im Duft macht der Rosé klar: Es geht um etwas anderes als schnulzige Frucht. Typisch für die Douro-Rebsorten wie Tinta Amarela und Touriga Franca sind die floralen Noten wie getrocknete Hibiskusblüten, dazu ein Hauch Fenchel und rosa Pfeffer. Erst dahinter lassen sich rote Früchte wie Erdbeeren, Johannisbeeren und Kirschen wahrnehmen. Der Ausbau in Fässern aus neuer Eiche hat eine leicht herbe Note beigesteuert. Im Mund ist dieser Rosé nicht schmeichelhaft sanft, sondern packt zu mit griffigem Gerbstoff und gestraffter Säure. Was in dieser Konzentration erst etwas unnachgiebig wirkt, dröselt sich dann Schluck für Schluck auf. Ein provokativer Rosé - typisch Niepoort eben.”
Quelle: General-Anzeiger Bonn (D) - 6/2019